Das Gesundheitszentrum Holz - Ihr Partner für Ergotherapie in Neustadt

Wann wird eine Ergotherapie notwendig?

Viele Krankheiten oder Auswirkungen durch Unfälle führen dazu, dass einfach Fähigkeiten, wie das Halten eines Löffels, verloren gehen oder sich wie bei Kindern nur bedingt ausbilden. Starke Einschränkungen in den eigenen Handlungen können zum Beispiel durch einen Schlaganfall, einem Unfall oder einer Querschnittslähmung hervorgerufen werden. Auch andere Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Rheuma sowie neurologische oder psychische Erkrankungen können die Patienten stark einschränken.

Wie läuft eine Ergotherapie im Gesundheitszentrum Holz ab?

Durch Ihren behandelnden Arzt wird Ihnen eine Heilmittelverordnung für eine ergotherapeutische Behandlung ausgestellt. Zu Beginn Ihrer Behandlung steht die Diagnostik durch einen unserer ausgebildeten Ergotherapeuten an. Durch eingehenden Gespräche erfragen wir, wie stark Ihre Einschränkungen Sie und Ihren Alltag beeinflussen. Gern können Sie einen Angehörigen zu diesem Gespräch in unser Gesundheitszentrum in Neustadt mitbringen. Wir stimmen die Therapie auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Ihr Krankheitsbild ab und informieren Sie über jeden weiteren Schritt. Zudem unterstützen wir Sie nicht nur darin, Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu verbessern. Auch bieten wir Ihnen eine Hilfestellung bei der Anpassung Ihrer Umgebung an. Unsere Therapeuten helfen Ihnen zudem beim richtigen Umgang mit Hilfsmitteln wie Prothesen, Rollstühlen und vielen mehr.

Was ist das Ziel Ihrer ergotherapeutischen Behandlung?

Ziel Ihrer ergotherapeutischen Behandlung ist es, Ihre Handlungsfähigkeit im Alltag bestmöglich wieder herzustellen. Unsere Therapeuten arbeiten mit Herzblut daran, Ihre Bewegungsfreiheit und auch Ihre Psyche auf einen sehr guten Stand zu bringen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, jedem Patienten die beste Behandlung zukommen zu lassen und den Leidensdruck sowie etwaige Schmerzen zu lindern oder ganz zu beseitigen.